Schloss Ettersburg

Schlossensemble als Weltkulturerbestätte

Historische Säle, Tagungsräume für 2 bis 130 Personen, dazu Terrassen und die Weite und Ruhe des englischen Landschaftsparks – die Tagungsatmosphäre im Schloss Ettersburg ist ebenso angenehm wie professionell - und auch in der "Corona-Zeit" möglich.

Seit 2008 wird die Weltkulturerbestätte Schloss Ettersburg im Weimarer Land als exklusiver Veranstaltungsort mit integriertem Tagungshotel genutzt. Das Gebäudeensemble, ein im frühen 18. Jahrhundert erbautes Jagdschloss der Weimarer Herzöge, wurde vor wenigen Jahren saniert und in jeder Hinsicht revitalisiert. Das Schloss sah in der Vergangenheit viele berühmte Gäste, darunter Bach, Liszt, Herder, Goethe und Schiller.


Ein inspirierender und kreativer Ort auch heute – mitten im Grünen, aber mit dem Weimarer Stadtbus zu erreichen. Das Schloss hat nichts Museales an sich, sondern ist eine hochmoderne Tagungsstätte mit knapp 30 Zimmern für Übernachtungsgäste und zehn Veranstaltungsräumen.

TIPP

Thüringer Kloßwelt Heichelheim

Museum über die Herstellung der Thüringer Klöße mit Kinder-Kloß-Welt, Oldtimerausstellung "Kloß-Mobile" und Speiseeis-Museum sowie Werksverkauf.

Der vielleicht schönste Raum ist der etwa 80 qm große Weiße Saal, dessen weiße Wände und die Decke kunstvoll mit weißem Stuck verziert sind.

Datentabelle